Umnutzung Trotte
Feldbach

Auftragsart Direktauftrag
Planung/Ausführung 2015-2018
Bauherrschaft Privat
Bauleitung Bauleiterosterwalder GmbH, Uster
Bauingenieur Felix Schlegel, Winterthur
Holzbauingenieur Holzbaubüro Reusser AG, Winterthur
Elektro-Ingenieur BS Wyss Elektro AG, Wolfhausen
HLKS-Ingenieur W+L Planer AG, Jona
Bauphysiker BWS Bauphysik AG, Winterthur
Leistungsumfang Machbarkeitsstudie, Projekt, Ausführungsplanung, Gestalterische Leitung

Der intakte, denkmalgeschützte Hof Oberhaus liegt in Feldbach am Zürichsee und setzt sich aus Haupthaus, Trotte, Waschhaus, Scheune, Hühnerstall, Schopf und Bootshaus zusammen. Seit dem 16. Jahrhundert befindet sich die Anlage im Besitz der Familie Bühler und wurde von dieser bewohnt und bewirtschaftet.
Seit einigen Jahren ist der Hof nicht mehr in Betrieb, die Räumlichkeiten aber sind gefüllt mit einer Sammlung aus Alltagsgegenständen der letzten drei Jahrhunderten. Die Erben suchten nach einer selbsttragenden Lösung, um das Kulturgut zu erhalten.
Um das Bestehen der Gebäude zu gewährleisten, wurden in einer ersten Etappe die Gebäudehüllen saniert. In einem zweiten Schritt werden in die leer stehende Trotte 6 Wohnungen eingebaut.

Der charakteristische, zweigeschossige Trottenraum über die ganze Gebäudelänge wird von den Einbauten aus den 1960-Jahren befreit und bildet mit seiner ursprünglichen Atmosphäre eine stimmige Ergänzung der Hinterlassenschaft.
Die neuen Eingriffe nehmen Rücksicht auf die vorhandene Gebäudestruktur. Analog zum Oberhaus erfolgt die Erschliessung über einen Mittelgang, der das Haus in West- und Ostwohnungen teilt. Die minimal gehaltenen Einbauten stärken im 2.OG die Dreikammerung. Im Dach werden die Nebenräume zu einer Möbelwand zusammen gefasst und lassen so den liegenden Dachstuhl frei von Innenwänden und in seiner heutigen Form spürbar.